Deutsches Stiftungszentrum übernimmt Maecenata Management

Das DSZ - Deutsches Stiftungszentrum im Stifterverband ist neue

Gesellschafterin der Maecenata Management GmbH, München.


3. Mai 2010

Über 500 gemeinnützige Stiftungen vertrauen bereits auf die Erfahrung und
Kompetenz der zwei unabhängigen Stiftungstreuhänder in Deutschland. Das
DSZ verfügt über 55 Jahre Erfahrung in der Beratung und Verwaltung von
derzeit 480 Stiftungen. Eine kontinuierlich wachsende Zahl von Stiftungen
aus den Bereichen Bildung und Wissenschaft, Kunst und Kultur, Umwelt und
Soziales wird vom DSZ bei ihren gemeinnützigen Aktivitäten begleitet.

Maecenata (Logo)Der Erwerb von Maecenata Management
trägt dazu bei, das Angebot des DSZ für
Stifter und Stiftungen auszuweiten und
ermöglicht eine noch stärkere Präsenz
in Regionen mit großer Stiftungstradition.

Neben Essen und Hamburg ist das DSZ nun auch in München und Berlin
vertreten. Darüber hinaus erweitert das DSZ sein Beratungsspektrum um
den internationalen Aspekt und weitet sein Dienstleistungsportfolio im
Bereich der Zivilgesellschaft aus.

DSZ (Logo)Stefan Stolte, in der DSZ-Geschäftsleitung verantwort-
lich für das Ressort "Regionalisierung und Unterneh-
mensentwicklung", wird neuer Geschäftsführer der
Maecenata Management GmbH.

Stolte: "Ich bin fest davon überzeugt, dass wir durch
die Bündelung unseres Know-hows gemeinsam noch
stärkerund individueller auf die Bedürfnisse von Stif-
terinnen, Stiftern und Stiftungen eingehen können."

Rupert Graf Strachwitz, scheidet als Gesellschafter und Geschäftsführer aus,
bleibt der Gesellschaft aber als Berater verbunden. Er hatte die Gesellschaft
1989 als Beratungs- und Dienstleistungsgesellschaft für den gemeinnützigen
Bereich gegründet. Das Stiftungswesen bildet seither einen der Schwerpunkte.
Das Unternehmen hat die Gründung von über 300 Stiftungen begleitet; über
50 Stiftungen werden von Maecenata dauerhaft beraten und verwaltet. Da-
neben steht Maecenata auch Unternehmen, Organisationen und einzelnen
Bürgern beratend zur Seite, wenn es um die Verwirklichung gemeinnütziger
Anliegen geht.

"Ich freue mich darauf, weiter an der Beratung mitzuwirken, mich aber auch
verstärkt um die Führung der Maecenata Stiftung und meine wissenschaftliche
Arbeit zu kümmern", sagte Graf Strachwitz bei der Bekanntgabe der neuen
Eigentümerstruktur. Neben seiner Tätigkeit für Maecenata Management hat
Graf Strachwitz auch das wissenschaftliche Maecenata Institut für Philanthro-
pie und Zivilgesellschaft, Berlin, und das Programm Maecenata International
ins Leben gerufen. Beide wurden 2010 in der Maecenata Stiftung zusammen-
gefasst, die Graf Strachwitz weiterhin führen wird.

Pressekontakt

Nicole Germeroth

Nicole Germeroth

Kommunikation &
Öffentlichkeitsarbeit
T: (0201) 8401-204
F: (0201) 8401-255

E-Mail senden

Mehr Info