Universität Passau mit der Hochschulperle des Monats ausgezeichnet

Das "Studium Ideale" motiviert und befähigt zur Mitgestaltung


6. Oktober 2011

Der Stifterverband zeichnet den Ideenwettbewerb "Studium Ideale" der Universität Passau mit seiner Hochschulperle Oktober aus. Die Universitätsleitung hat ihre Studierenden dazu aufgerufen, sich mit Projektvorschlägen und innovativen Ideen an der Weiterentwicklung der Lehre an ihrer Hochschule zu beteiligen. Zudem begleitet sie die Umsetzung der besten Projekte. Für den Stifterverband ist dieser Ansatz vorbildlich, weil er Studierende und Lehrende gemeinsam in den Fokus nimmt und deren Gestaltungsmöglichkeiten geschickt nutzt.

Die Gewinner des Wettbewerbs erhielten ein Preisgeld und konnten auf zwei betreuten Klausurtagungen an der Verwirklichung ihrer Projekte mitwirken. Mittlerweile hat sich das "Studium Ideale" als studentische Initiative etabliert, die laufend neue Projektvorschläge in ihre Arbeit integriert; Vorschläge, die den Hochschulalltag beleben und sich leicht übertragen lassen. Vor allem aber setzen sie ein Zeichen für die erfolgreiche Einbeziehung studentischen Engagements in die Hochschuldidaktik selbst.

Der Wettbewerb hat neuartige Lehrveranstaltungen wie den "akademischen Spaziergang" hervorgebracht. Bei einem akademischen Spaziergang lassen Studierende, Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter ihre gewohnte Arbeitsumgebung hinter sich und nutzen die ungewöhnliche Atmosphäre, die beim Spazierengehen entsteht, um miteinander ins Gespräch zu kommen und neue Perspektiven zum jeweiligen Thema zu erschließen.

Die Spaziergänge führen auf verschiedenen Routen in die Natur der unmittelbaren Umgebung und dauern etwa drei Stunden. Weitere Initiativen widmen sich der Stärkung des kulturellen und studentischen Engagements oder des innerdeutschen Hochschulaustauschs.


Informationen zum Ideenwettbewerb auf der Website der Uni Passau


punktlinie_470px

Hochschulperle (Logo)Was ist eine Hochschulperle?
Hochschulperlen sind innovative,
beispielhafte Projekte, die in einer
Hochschule realisiert werden.
Weil sie klein sind, werden sie
jenseits der Hochschulmauern
kaum registriert. Weil sie glänzen,
können und sollten sie aber auch andere
Hochschulen schmücken. Der Stifterverband stellt jeden Monat eine Hochschul-
perle vor, aus denen die Hochschulperle des Jahres 2011 gekürt wird.

Aktionsseite zur Hochschulperle


Pressekontakt

Michael Sonnabend

Michael Sonnabend

Leiter
Öffentlichkeitsarbeit
T: (0201) 8401-181
F: (0201) 8401-459

E-Mail senden