Stifterverband-webTV:
Die kommenden Tage (VI)

Risiken und Chancen in der Wissensgesellschaft


HORIZONTE – Expertengespräche des Stifterverbandes:

Interview mit Gerd Gigerenzer, Communicator-Presträger 2011,

Direktor des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung in Berlin


Ein Gespräch über die Angst vor der eigenen Intuition, Panik statt Aufklärung, die Spitzenforschung erstickende Büro-
kratisierung an den Hochschulen und mündige Bürger durch Risikokompetenz.

Interview: Timur Diehn


Gerd Gigerenzer zu Risiken und Chancen in der Wissensgesellschaft ...

  • Wir brauchen nicht Entscheidungsstrategien, die optimal sind. Wir brauchen Entscheidungsstrategien, die robust sind.
  • Wir brauchen auch den Mut in der Wissenschaft, uns mit Situationen zu beschäftigen, wo nicht alle Konsequenzen, Optionen und Wahrscheinlichkeiten bekannt sind. Hier ist der große Unterschied zwischen der Finanztheorie und der wirklichen Finanzwelt.
  • Wir haben eine Gesellschaft, die immer mehr Angst hat vor Intuitionen. Und sie verschwendet unnötige Kosten und
    Zeit, um im Nachhinein intuitive Entscheidungen zu begründen.
  • In einem Land wie Deutschland bräuchte man mehr Mut und Menschen, die auch eine Fehlerkultur haben. Die sagen:
    "Ich habe sehr viel Information, aber am Ende spüre ich, wo es hingeht. Und ich stehe dazu."
  • Wir fürchten uns nicht vor den Dingen, die uns wahrscheinlich umbringen, sondern vor jenen, vor denen sich die
    anderen fürchten. Hier ist Bildungspolitik und Aufklärung wesentlich, so dass wir nicht von einer Krise in die nächste
    gejagt werden, ohne etwas dabei zu lernen.
  • An den Universitäten werden immer mehr Kriterien verwendet, die eigentlich mit den zwei Zielen – Exzellenz in For-
    schung, Exzellenz in Lehre – wenig zu tun haben. Das sind eingeworbene Mittel, das ist die Anzahl von Publikationen. Wenn man nur danach geht, wird man die Forschung auf Mittelmaß reduzieren.
  • Risikokompetenz bedeutet, dass man Zahlen versteht. Bedeutet, dass man die Emotionen versteht und wie sie gelenkt werden.
 
Download des Videos (MOV, 116 MB)



Code zum Einbetten des Videos:


Kommentar hinzufügen