Finanzen

Der Stifterverband ist eine private Einrichtung, die sich ausschließlich aus den Spenden und Zuwendungen von Mitgliedern und Förderern finanziert. Er kann auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurückblicken.


Die Mitglieds- und Förderbeiträge stabilisieren sich auf hohem Niveau.
Seinen finanziellen Förderschwerpunkt legt der Stifterverband auf die neu aufgelegte Bildungsinitiative und die Stiftungsprofessuren. Im Berichtsjahr konnte der Stifterverband 35,3 Millionen Euro für die Förderung von Bildung und Wissenschaft einsetzen.

Der überwiegende Teil seiner Mittel speist sich aus Mitglieds- und Förderbeiträgen sowie aus Mitteln mit Bindung an bestimmte Programme. Ein großer Teil der zur Verfügung stehenden Mittel floss in die Themen- schwerpunkte Bildungsinitiative sowie in die Initiativen zur Hochschulreform. 11,5 Millionen Euro wurden für die Einrichtung von Stiftungsprofessuren an Hochschulen aufgewendet, das war ein deutlicher Anstieg gegenüber dem Vorjahr (2011 = 9,9 Millionen Euro). Der Stifterverband bleibt damit ein verlässlicher Förderpartner für Hochschulen und Wissenschaftsinstitutionen. 

Das Deutsche Stiftungszentrum konnte die Zahl der betreuten Stiftungen mit 522 erneut vergrößern (2011 = 482). Insgesamt 128 Millionen Euro standen für die Verwirklichung der jeweiligen Stiftungszwecke zur Verfügung. Insgesamt verfügten die vom Stifterverband verwalteten Stiftungen im Jahr 2012 über ein Stiftungsvermögen von rund 2,5 Milliarden Euro.


Finanzbericht (Vorschau)

Download

Finanzbericht 2011/2012 mit
einer detaillierten Übersicht über
die Erträge und Aufwendungen

PDF-Datei (885 kB)



Ansprechpartner

Rainer Platzek

Rainer Platzek

Leiter Finanzen
und Organisation
T: (0201) 8401-113
F: (0201) 8401-301

E-Mail senden