Deutscher Zukunftspreis 2001:
Sprachverstehende Computer

Hörende und sprechende Computer als Dialog- und Übersetzungs-

assistenten sind keine Fiktion mehr.


Der Gruppe um Prof. Wahlster ist die Entwicklung einer innovativen Sprachverarbeitungsmethode gelungen, die Spontansprache erkennt, analysiert und übersetzt. Das "Verstehen" des Systems basiert darauf, dass in die verschiedenen Ebenen der Sprachverarbeitung Wissensquellen implementiert wurden.

Sprachverstehende Computersysteme, die dies leisten, erlauben den Zugriff von jedermann – unabhängig von Bildung oder Erfahrung – auf das gesamte digital gespeicherte Wissen der Welt. Ausgehend von dieser ersten Kerninnovation wurden inzwischen verschiedene vollständig implementierte Sprachdialogsysteme und rund 20 marktfähige Produkte entwickelt.


Gewinner des Deutschen Zukunftspreises 2001 (Foto: Ansgar Pudenz/Deutscher Zukunftspreis) Gewinner des Deutschen Zukunftspreises 2001
 Prof. Dr. rer. nat. Dr. h.c. Wolfgang Wahlster (Deutsches Forschungszentrum
 für Künstliche Intelligenz, Saarbrücken)


Foto: Ansgar Pudenz/Deutscher Zukunftspreis