Das Hochschul-Barometer
des Stifterverbandes

Wohin steuert das deutsche Hochschulsystem? Das Hochschul-Barometer

gibt Antworten aus Sicht der Hochschulleitungen

Die Hochschulen in Deutschland gewinnen Gestaltungsspielräume. Ihre Strategien und Maßnahmen beeinflussen zunehmend gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen. Für das "Hochschul-Barometer" wendet sich der Stifterverband einmal im Jahr an alle Hochschulleitungen in Deutschland und bittet sie um ihre Einschätzungen zur aktuellen Lage der Hochschulen, drängenden Herausforderungen und geplanten Entwicklungen. Jedes Jahr liegt der Schwerpunkt auf einem Thema mit besonders hoher Relevanz.

Die Entscheidungen einer Hochschule, etwa zu Forschungs- und Lehrschwerpunkten, haben Folgen für die Region und darüber hinaus. Die Hochschulen sind Triebfeder für den wirtschaftlichen Erfolg in der Wissensgesellschaft und stehen deshalb zunehmend im Mittelpunkt öffentlicher Debatten und politischer Reformen. Gleichzeitig steigen die Erwartungen an die Hochschulen: Sie sollen effizient Forschungsergebnisse generieren, die auch marktfähig sind. Und sie müssen eine wachsende Zahl von Studierenden in die Lage versetzen, den Anforderungen von Wissenschaft und Wirtschaft gerecht zu werden.

Doch in welche Richtung steuern die Hochschulen? Welche Profilbildung verfolgen sie und wie schätzen sie ihre Potentiale im Wettbewerb um Forschungsexzellenz, Studierende und Finanzmittel ein? Wie bewerten sie die Rahmenbedingungen für Forschung und Lehre und in welchen Bereichen sehen sie besondere Chancen für sich und die Wissenschaft? Das Hochschul-Barometer des Stifterverbandes befragt deshalb die Hochschulen, um ihre Einschätzungen und Erwartungen zu dokumentieren und Trends zu identifizieren.

Die wichtigsten Ergebnisse der Befragung des Jahres 2012:

  • Hochschulen bewerten Lage und Perspektiven der Hochschulen eher positiv
  • Kritische Bewertung der Rahmenbedingungen trübt aktuelle Situation der Hochschulen
  • Finanzierung und Personal sind Problemfelder
  • Hochschulen sehen steigende Wettbewerbsfähigkeit trotz erwarteter Finanzlücken
  • Hochschultyp, Trägerschaft und Größe beeinflussen Zufriedenheit der Hochschulen



Der Ergebnisbericht zum Download


Hochschul-Barometer (Cover)Die gedruckte Fassung des Ergebnisberichts
zum aktuellen Hochschul-Barometer kann hier
kostenfrei heruntergeladen werden:

PDF-Download (3,4 MB)


Ansprechpartner

Dr. Pascal Hetze

Pascal Hetze

Programmleiter
T: (030) 322 982-506
F: (030) 322 982-515

E-Mail senden

Dr. Julia Schneider

Wissenschaftliche Referentin
T: (030) 322982-517
F: (030) 322982-515

E-Mail senden

Mehr Info