Ars legendi-Fakultätenpreis in den Ingenieurwissenschaften und der Informatik

in Kooperation mit der Konferenz der Fachbereichstage (KFBT)

Der Stifterverband und die Konferenz der Fachbereichstage (KFBT) loben gemeinsam einen Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Hochschullehre aus. Er richtet sich an diejenigen Lehrenden in den Ingenieurwissenschaften und in der Informatik, die an Fakultäten und Fachbereichen an Fachhochschulen oder Hochschulen für Angewandte Wissenschaften tätig sind, deren Fachbereichstag Mitglied der KFBT ist. Der Preis wurde 2019 erstmals vergeben und wird im Zwei-Jahres-Rhythmus verliehen. Die Auszeichnung ist mit 15.000 Euro dotiert.

 

Preisträger 2019: Axel Böttcher

Foto: Foto Wieland, Triftern

Axel Böttcher, Professor für Informatik der Fakultät Informatik und Mathematik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München, erhält dieses Jahr den Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Lehre in den Ingenieurwissenschaften und der Informatik. "Mit Axel Böttcher zeichnen wir einen Hochschullehrer aus, der sich mit großem Engagement für exzellente Lehre einsetzt. Mit der Auszeichnung wollen wir seine hervorragenden Leistungen um eine bessere Qualität in Lehre, Prüfung, Beratung und Betreuung der Studierenden der Informatik würdigen und sichtbar machen", sagt der Jury-Vorsitzende und Vorsitzender der KFBT, Ulrich Bühler.

Aufgrund hoher Abbruchquoten in den Bachelor-Studiengängen Informatik und Scientific Computing entwickelte der Preisträger diagnostische Tests zur Erhebung von fachlichen und überfachlichen Kompetenzen der Studierenden. Die Studierenden erhalten durch individuelle Rückmeldungen Hinweise darauf, inwieweit sie für die Anforderungen des von ihnen gewählten Studiengangs gut aufgestellt sind und in welchen Bereichen sie sich entwickeln müssen. Vorschläge für Unterstützungsangebote wie themenspezifische Mathe-Prep-Kurse oder die Lernberatung der Fakultät ergänzen die Rückmeldung. Die Lehrenden erhalten eine kumulierte Auswertung der Studiengruppe. Diese macht sichtbar, in welchen Kompetenzbereichen die Studiengruppe Förderbedarf hat.

Bei all diesen Aktivitäten macht Böttcher die Lehre selbst zu seinem Forschungsobjekt, betrachtet sie mit wissenschaftlicher Systematik und evaluiert den Nutzen der von ihm entwickelten Lehr-Lern-Ansätze durch empirische Begleitforschung.

Aus der Begründung der Jury: "Axel Böttcher engagiert sich nicht nur intensiv im Bereich Lehre, sondern geht neue Wege beim Einsatz von innovativen Lehr- und Lernmethoden und in der Betreuung von Studierenden. Dabei versucht Böttcher mit wissenschaftlichen, fachdidaktischen Ansätzen den Problemen systematisch auf die Spur zu kommen und daraus Erkenntnisse für erfolgreiches Lehren und Lernen abzuleiten. Beachtlich ist der Umfang und die Qualität der wissenschaftlichen Arbeiten dazu."

Die feierliche Preisverleihung findet am 14. Juni 2019 in Lübeck statt. Interessenten sind herzlich eingeladen, der Preisverleihung beizuwohnen. Anmeldungen bitte bis zum 31. Mai 2019.
Mehr Info zur Veranstaltung

Kontakt

Dominique M. Ostrop

ist Programmmanagerin im Bereich '"Programm und Förderung".

T 0201 8401-162
F 0201 8401-215

E-Mail senden

Carolin Göttelmann

Konferenz der Fachbereichstage
c/o Prof. Dr. Ulrich Bühler
Fachbereich Angewandte Informatik
Hochschule Fulda
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
T 0661 9640-302

E-Mail senden

Die Initiatoren danken GESAMTMETALL für die freundliche Unterstützung des Ars legendi-Fakultätenpreises Ingenieurwissenschaften und Informatik in Kooperation mit der Konferenz der Fachbereichstage (KFBT).