Alt text

Innovation partnerships between science, industry and society

07.11.2016 - Leverkusen

Looking jointly into the crystal ball

Der Erfolg der Wissensgesellschaft hängt davon ab, wie gut Ergebnisse aus der Wissenschaft einen Mehrwert für Wirtschaft und Gesellschaft liefern und wie gut gesellschaftliche Erfordernisse in neue wissenschaftliche Ideen und Herangehensweisen münden. Hochschulen müssen sich sehr intensiv mit dieser Herausforderung auseinandersetzen und ihre Strategien, Prozesse und Strukturen stetig daran ausrichten, um den Bedürfnissen der unterschiedlichen gesellschaftlichen Akteure auch in der Zukunft gerecht zu werden. Impulse hierfür können ein offener Dialog mit den Innovationspartnern aus der Wirtschaft und Gesellschaft wie auch Erfolgsbeispiele ausländischer Hochschulen bieten.

Diese Konferenz hat Erfolgskriterien, zukünftige Herausforderungen und den Handlungsbedarf für die Weiterentwicklung von Innovationspartnerschaften diskutiert. Internationale und nationale Experten wurden dafür als Impulsgeber gewonnen. Die Konferenz fand in englischer Sprache statt.

Veranstalter waren der Stifterverband, die Heinz Nixdorf Stiftung, die InnovationsAllianz der NRW-Hochschulen, die RWTH Aachen und die TAFH Münster GmbH.

7. November 2016, 10:00 bis 16:30 Uhr
Baykomm Communication Center
Kaiser Wilhelm Allee 1b, 51373 Leverkusen

Foto: Martin Magunia
Gemeinsamer Blick in die Kristallkugel: Willkommen zur Konferenz im Baykomm Communication Center
Foto: Martin Magunia
Dr. Monika Lessl, Head Corporate Innovation and R&D bei der Bayer AG, begrüßte die Besucher der Konferenz.
Foto: Martin Magunia
Thema im Plenum: Globale Erfolgskriterien und Herausforderungen für globale Innovationspartnerschaften
Foto: Martin Magunia
Publikum während der Plenumsphase
Foto: Martin Magunia
John Latham, Vice-Chancellor, Coventry University
Foto: Martin Magunia
Dr. Volker Meyer-Guckel (Stifterverband), Dr. Monika Lessl (Bayer AG), Carsten Schröder (University of Applied Sciences Münster) und John Latham (Coventry University) (v.li.)
Foto: Martin Magunia
Gelegenheit zum Austausch in den Pausen und Foren
Foto: Martin Magunia
Sam Liss (Harvard University) im Diskussionsforum "Business Development in Academia and Industry"
Foto: Martin Magunia
Dr. Thomas Rettich (TRUMPF GmbH + Co. KG) im Diskussionsforum "Institutional Strategies for Innovation Partnerships"
Foto: Martin Magunia
Zuhörer im Diskussionsforum "Institutional Strategies for Innovation Partnerships"
Foto: Martin Magunia
Prof. Dr. Henrik Botterweck (University of Applied Sciences Lübeck) im Diskussionsforum "Entrepreneurship as Driver for Innovation"
Foto: Martin Magunia
Dr. Andreas Braasch (IQZ, Wuppertal, li.) und Hartmut Koch (Scientific Consulting Dr. Schulte-Hillen GmbH)
Foto: Martin Magunia
Die abschließende Diskussion zentraler Thesen und Handlungsempfehlungen gab viele Denkanstöße.
Foto: Martin Magunia
Prof. Dr. Klaus Becker, Vice President Research and Transfer, University of Applied Sciences Köln
Foto: Martin Magunia
Das Baykomm Communication Center in Leverkusen

9:00 Uhr
Eintreffen der Gäste
 

9:15 Uhr
Für alle Interessierten: Geführte Tour durch die Baykomm-Ausstellung
 

10:00 Uhr
Begrüßung
Dr. Monika Lessl, Vizepräsidentin, Leiterin des Bereichs Strategische Innovationen, Bayer AG
Carsten Schröder, Vizepräsident für Transfer und Partnerschaften, FH Münster
Dr. Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär und Mitglied der Geschäftsleitung des Stifterverbandes
 

10:15 Uhr
Offenes Plenum

Keynote 1: Global Innovation Partnerships: Success Criteria and Challenges
Dr. Monika Lessl, Vizepräsidentin, Leiterin des Bereichs Strategische Innovationen, Bayer AG

Keynote 2: Universities as Regional Innovation Hubs: Success Criteria and Challenges
John Latham, Rektor, Coventry University
 

12:30 Uhr
Mittagspause
 

13:30 Uhr
Diskussionsforen

I. Entrepreneurship as Driver for Innovation
Benjamin Soffer, Geschäftsführer, T3 Technion Technology Transfer, Israel Institute of Technology, Haifa
Prof. Dr. Henrik Botterweck, Vizepräsident für Studium und Forschung, Fachhochschule Lübeck
Dr. Andreas Braasch, Geschäftsführender Gesellschafter, IQZ, Wuppertal
Moderation: Hartmut Koch, Scientific Consulting Dr. Schulte-Hillen GmbH, Bonn
 

II. Business Development in Academia and Industry
Sam Liss, Geschäftsführer Business Development, Physical Sciences, Office of Technology Development, Harvard University, Boston
Andreas Klein, Vorstand Operations, Schmitz Cargobull AG, Horstmar
Dr. Pieter Dillingh, Vorstandsmitglied, Kennispark Twente, und Dr. Kees Eijkel, Leiter Strategisches Business Development, Universität Twente
Moderation: Dr. Elke Müller, Dezernentin Forschung und Karriere, RWTH Aachen
 

III. Institutional Strategies for Innovation Partnerships
Bram Wijlands, Abteilungsleiter Technologietransfer, RWTH Aachen University
Dr. Thomas Rettich, Koordinator für Forschung und Wissenschaft, TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
Paul van Dun, Geschäftsführer, Research & Development, University of Leuven
Moderation: Andrea Frank, Programmleiterin Forschung, Transfer und Wissenschaftsdialog, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Berlin
 

15:00 Uhr
Kaffeepause
 

15:30 Uhr
Plenum: Diskussion zentraler Thesen und Handlungsempfehlungen
 

16.30 Uhr
Ende der Konferenz

 

Kontakt

Christine Kölle
TAFH Münster GmbH
Stegerwaldstraße 39, 48565 Steinfurt
T 02551 962650
F 02551 962699
E-Mail senden