DSZ-Jahresbericht 2018/19: Einblicke

Ein Tätigkeitsbericht ist immer auch eine Bestandsaufnahme des eigenen unternehmerischen Handelns – er gibt Anlass, innezuhalten, kritisch auf die eigene Arbeit zu schauen und sich zu verdeutlichen, wo man gerade steht. Worauf kann man stolz sein, was lässt sich verbessern – und wie ist die Organisation langfristig am besten aufgestellt? Wie erreicht man weiterhin ein verantwortungsbewusstes und gleichzeitig wirtschaftliches Denken und Handeln, das zukunftsorientiert ist und sich zudem an den Wünschen der Kunden orientiert? Dieser Jahresbericht gibt Antwort auf diese Fragen. Und er lässt die Leser daran teilhaben: Er blickt hinter die Türen des Deutschen Stiftungszentrums, gibt Einblicke in seine Aktivitäten, in die Arbeitsweisen und Ziele. Er zeigt auf, in welchen Bereichen das Deutsche Stiftungszentrum sich über sein Kerngeschäft – die Betreuung und das Management von Stiftungen – hinaus engagiert und wie es das tut. Und der Bericht zeigt auch mit zahlreichen Fotos, wer denn eigentlich hinter dem DSZ steckt.

Während in dieser Publikation normalerweise insbesondere die vom DSZ betreuten Stiftungen viel Platz einnehmen, stellt das DSZ in diesem Jahr ausnahmsweise einmal sich selber in den Mittelpunkt. Denn immer kommen Fragen auf, was denn die Aufgaben im Detail sind, in welchen Bereichen man zudem aktiv sei und wie sich unter dem Dach des Deutschen Stiftungszentrums ein funktionierendes Geschäftsmodell mit zivilgesellschaftlichem Engagement und verantwortungsvollem unternehmerischen Handeln verbinden lässt.

Drei Kapitel geben dazu Auskunft: Zunächst geht es darum, was das DSZ tut – dazu gehört selbstverständlich auch ein Überblick über die nunmehr 680 Stiftungen unter seinem Dach. Zudem gibt es einen Überblick über die Leistungen des Stiftungszentrums und über die darüber hinausgehenden Aktivitäten, die das Kerngeschäft sinnvoll ergänzen. Auch die "Mutter" – der Stifterverband – kommt in diesem Kapitel zu Wort.

Wofür das DSZ steht, wer bei ihm arbeitet, welche Bedeutung Weiterbildung hat und wie sie organisiert ist, beschreiben das Kapitel "Wer wir sind". Hier erfahren die Leser auch, wie das Unternehmen Schritt für Schritt nachhaltiger gestaltet wird und nach welchen Maßstäben es handelt.

Das dritte Kapitel "Wie wir arbeiten" enthält neben dem Berichtsteil, der das zurückliegende Jahr reflektiert, Zahlen und Fakten zum Deutschen Stiftungszentrum. Am Schluss steht ein Blick in die Zukunft.

Beispielseiten aus dem Jahresbericht 2018/19
Beispielseiten aus dem Jahresbericht 2018/19
Beispielseiten aus dem Jahresbericht 2018/19
Beispielseiten aus dem Jahresbericht 2018/19
Beispielseiten aus dem Jahresbericht 2018/19
Beispielseiten aus dem Jahresbericht 2018/19
Beispielseiten aus dem Jahresbericht 2018/19
Beispielseiten aus dem Jahresbericht 2018/19

Anke Meis

ist Leiterin des Bereiches "Kommunikation & Marketing" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-204
F 0201 8401-255

E-Mail senden