Kritische Freunde

Hochschulentwicklung aus Sicht der Hochschulräte

Dass Hochschulräte heute als selbstverständlicher Teil der Hochschulgovernance wahrgenommen werden, ist Teil einer längeren Entwicklung. Hochschulräte haben den Paradigmenwechsel in der Hochschulsteuerung – also der Übertragung von Kontroll- und Steuerungsaufgaben vom Staat auf die Hochschulen – erst ermöglicht. Es ist der Hochschulrat, der als Kontrollorgan diese Funktion übernimmt – und es funktioniert. Als in Deutschland entscheidungsbefugte Hochschulräte in vielen Hochschulgesetzen verankert wurden, schlug ihnen allerdings nicht selten Skepsis entgegen. Von Fremdsteuerung und Ökonomisierung der Hochschulen war die Rede. Nach einer Phase der genauen Beobachtung ihrer Arbeit haben sich Hochschulräte mittlerweile als Teil der Hochschulgovernance fest etabliert. Ihre Rolle wird allgemein anerkannt, alle Länder mit Ausnahme Bremens sehen Hochschulräte in ihren Hochschulgesetzen vor.

Einen Beitrag zur Etablierung von Hochschulräten hat auch das Forum Hochschulräte geleistet, ein gemeinsames Projekt der Heinz Nixdorf Stiftung und des Stifterverbandes, das sie gemeinsam mit dem Centrum für Hochschulentwicklung gestaltet haben. Seit 2009 unterstützt das Forum als zentrale, bundesweite Plattform den Austausch von Hochschulräten. Mit dieser Publikation schließt nun die erste Dekade des Forums Hochschulräte ab und lässt die Hochschulräte selbst zu Wort kommen: Vor welchen Herausforderungen stehen ihrer Meinung nach die Hochschulen? Wie beurteilen sie die Rahmenbedingungen für ihre Arbeit? Erhalten sie die notwendige Unterstützung? Die Antworten liefert diese Publikation.

Hochschulräte über ...

... die größten Herausforderungen für Hochschulen:

  1. Digitalisierung von Forschung, Lehre und Administration
  2. Gewinnung von herausragenden Wissenschaftlern
  3. Steigerung der Grundfinanzierung
     

... ihre Wünsche für eine bessere Hochschulratsarbeit:

  1. Stärkere Entscheidungsrechte
  2. Bessere gesetzliche Klärung der Rollen und Aufgaben
  3. Größere Unabhängigkeit von der Hochschulleitung
     

... ihre wichtigsten Aufgaben:

  1. Beratung der Hochschulleitung
  2. Mitwirkung an der Hochschulstrategie
  3. Aufsicht und Kontrolle der Hochschulleitung
     

... Kompetenzen, die am meisten im Hochschulrat vertreten sind:

  • Managementfähigkeiten, Erfahrungen in Forschung und Lehre
     

... Kompetenzen, die am wenigsten im Hochschulrat vertreten sind:

  • Spezifische Kenntnisse im Hochschul- und Wissenschaftsrecht
     

... die Länder, in denen Hochschulräte am zufriedensten mit ihren Rahmenbedingungen sind:

  • Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen
     

 ... den Akteur, mit dem sie am besten zusammenarbeiten

  • Präsident/Rektor
    ​ 

Mathias Winde, Ulrich Müller, Eike Schröder:
Kritische Freunde
Hochschulentwicklung aus Sicht der Hochschulräte
Herausgegeben vom Stifterverband
56 Seiten
Erschienen im September 2019

Kontakt

Dr. Mathias Winde

leitet im Stifterverband den Programmbereich "Hochschulpolitik und -organisation".

T 030 322982-501
F 030 322982-515

E-Mail senden

Eike Schröder

ist wissenschaftlicher Referent im Hauptstadtbüro des Stifterverbandes.

T 030 322982-315
F 030 322982-515

E-Mail senden