Alt text

Ars legendi-Fakultätenpreis Medizin 2022 geht nach Frankfurt am Main und Leipzig

11.04.2022

Der vom Stifterverband und Medizinischen Fakultätentag (MFT) vergebene Preis für exzellente Lehre in der Hochschulmedizin geht in diesem Jahr an Privatdozentin Susanne Gerhardt-Szép (Frankfurt am Main) und Gunther Hempel (Leipzig). Beide konnten die Jury durch ihr großes Engagement sowie durch kreative Ideen und neue Akzente in der Hochschullehre überzeugen. Die Auszeichnung ist mit 30.000 Euro dotiert.

 
"Der Ars legendi-Fakultätenpreis",
so Martina Kadmon, Vize-Präsidentin des MFT und Jury-Vorsitzende, "leistet in diesem Jahr doppeltes: Er würdigt auf der einen Seite eine herausragende Hochschullehrerin, die sich seit vielen Jahren um die Weiterentwicklung der Zahnmedizin verdient macht und weit über ihren unmittelbaren Wirkungsbereich hinaus neue Impulse setzt. Auf der anderen Seite ehrt er einen jungen Hochschullehrer, der bereits früh mit großem Engagement und neuen Vorstellungen die Lehre der Zukunft prägt."

Bereits früh in ihrer Karriere hat Susanne Gerhard-Szép, Oberärztin der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde und zahnmedizinische Curriculumsentwicklerin der Goethe-Universität Frankfurt am Main, die Lehre in diesem Bereich durch innovative Formate bereichert und damit einen nachhaltigen Beitrag zur Erneuerung des zahnmedizinischen Studiums in ganz Deutschland geleistet. Durch die Einbettung von digitalen Elementen und simulationsbasierten Ansätzen in die Lehre hat sie Studierende für ihren Fachbereich begeistert. Hervorgehoben wurden von der Jury insbesondere Susanne Gerhard-Széps Verdienste in der Neuausrichtung des zahnmedizinischen Curriculums durch die Integration von evidenz- und kompetenzbasierten Komponenten sowie ihre Leistungen in der Verzahnung von Forschung und Lehre in der Zahnmedizin.

Mit Gunther Hempel, Facharzt für Anästhesiologie und Lehrbeauftragter an der Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie am Leipziger Universitätsklinikum, ehrt die Jury einen jungen Wissenschaftler und Hochschullehrer, der sich durch überdurchschnittliches Engagement und durch die Integration besonders wirksamer Lehr-Lernumgebungen auszeichnet. Gunther Hempel hat sich als Intensivmediziner trotz schwieriger Bedingungen in der COVID-19-Pandemie auch in den vergangenen zwei Jahren umfassend der Lehre gewidmet. Seine Verdienste liegen insbesondere in der Weiterentwicklung der interdisziplinären und interprofessionellen Lehre sowie in der Förderung wissenschaftlicher Kompetenzen in der Medizinerausbildung. Hervorzuheben ist ebenso sein Bemühen um Professionalisierung und Qualitätssicherung in der medizinischen Ausbildung, etwa in Hochschullehrertrainings.

"Susanne Gerhard-Szép und Gunther Hempel sind zwei herausragende Wissenschaftler, die zeigen, wie exzellente Hochschullehre weiterentwickelt werden und aussehen kann", so Andrea Frank, stellvertretende Generalsekretärin des Stifterverbandes. "Genau diese engagierten Persönlichkeiten wollen wir mit dem Ars legendi-Fakultätenpreis erreichen und wertschätzen."

Der Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Lehre in der Hochschulmedizin soll die besondere Bedeutung der Hochschullehre für die Ausbildung des akademischen Nachwuchses sichtbar machen und einen karrierewirksamen Anreiz schaffen, sich in der Hochschullehre zu engagieren und sie über den eigenen Wirkungsbereich hinaus zu fördern. Gleichzeitig soll die Qualität der Lehre als ein zentrales Exzellenzkriterium für Medizinische Fakultäten und Fachbereiche etabliert und als strategisches Ziel des Qualitätsmanagements profiliert werden. 

Die mit 30.000 Euro dotierte und zu gleichen Teilen vom Stifterverband und MFT vergebene Auszeichnung wird an herausragende und innovative Lehrpersönlichkeiten verliehen. Honoriert wird ihre außergewöhnliche Leistung in der Lehre, Curriculumsentwicklung, Beratung und Betreuung an Medizinischen Fakultäten, der Entwicklung und dem erfolgreichen Einsatz von Lehr- und Lernmaterialien, der Entwicklung und Implementierung innovativer Prüfungsmethoden.

Pressekontakt

Peggy Groß

ist Pressesprecherin des Stifterverbandes.

T 030 322982-530

E-Mail senden

Ansprechpartnerin beim
Medizinischen Fakultätentag (MFT):

Christiane Weidenfeld
Leiterin der Kommunikation
T 030 6449-8559-22
E-Mail senden