Alt text

Bildungsaufstieg geschafft –
und dann?

07.12.2017 - Berlin

Abschlusskonferenz im Programm "Studienpioniere" von Stiftung Mercator und Stifterverband

Das Programm "Studienpioniere" unterstützt Fachhochschulen dabei, mehr Menschen aus Familien ohne akademische Tradition mit und ohne Migrationshintergrund zur Aufnahme und zum Abschluss eines Hochschulstudiums zu motivieren, sie im Studienverlauf zu begleiten und ihnen den Einstieg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern. Die Stiftung Mercator und der Stifterverband haben zehn Fachhochschulen dabei gefördert, Konzepte für den Bildungserfolg von Studienpionieren zu entwickeln, d.h. für die erfolgreiche Rekrutierung, Einbindung und Begleitung von Studierenden aus Nicht-Akademiker-Familien an Fachhochschulen.

Auf der Tagung ging es um die Frage, was Erstakademiker-Studierende erwartet, sobald der Bildungsaufstieg an die Hochschule geschafft ist. Wie erfolgreich bewältigen sie ihr Studium und wie gut gelingt ihnen der Einstieg in den Arbeitsmarkt? Sind mit der Aufnahme eines Studiums alle (sozialen) Ungleichheiten ausgemerzt oder wirken diese auch im Studium und beim Berufseinstieg fort? Was sollten Hochschulen und Politik noch zur Unterstützung von Studienpionieren tun?

Gemeinsam mit den im Programm ausgezeichneten Hochschulen und ihren Studierenden wurde zudem auf die gemeinsame Zeit der Förderung zurückgeblickt und ein Fazit gezogen. Was waren die Erfolgsfaktoren der einzelnen Projekte und Maßnahmen? Was hat gut, was weniger gut funktioniert? Welche Learnings für die Förderung von Erstakademiker-Studierenden lassen sich aus dem Programm mitnehmen? Und was kann getan werden, damit diese nachhaltig wirken – an den geförderten Hochschulen, aber auch darüber hinaus?

7. Dezember 2017, 9:00 bis 20:00 Uhr
Umweltforum Auferstehungskirche
Pufendorfstraße 11, 10249 Berlin

Ab 9:00 Uhr
Empfang
 

10:00 Uhr
Begrüßung
Dr. Felix Streiter, Stiftung Mercator
Jan-Martin Wiarda, Moderator
Mit Publikumsbeteiligung
 

10:15 Uhr
Vortrag: Bildungsaufstieg geschafft – wie wird das Studium erfolgreich?
Dr. Ulrich Heublein, Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung
 

10:45 Uhr
Vortrag: Bildungsaufstieg geschafft – wie gelingt der Einstieg in den Arbeitsmarkt?
Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger Ph.D., Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
 

11:15 Uhr
Mini Meetings zu den Vorträgen und Diskussion im Plenum
 

12:15 Uhr
Mittagspause
 

13:30 Uhr
Vortrag: Bildungsaufstieg geschafft – die Situation in den Niederlanden
Mary Tupan-Wenno, ECHO, Center for Diversity Policy
Vortrag in englischer Sprache
 

14:15 Uhr
Talkrunde: Bildungsaufstieg geschafft – Studienpioniere blicken zurück
Mit Studierenden der geförderten Hochschulen
 

15:00 Uhr
Kaffeepause
 

15:30 Uhr
Posterausstellung der Studienpioniere-Hochschulen
●  Hochschule Bochum
●  Hochschule Bremerhaven
●  Fachhochschule Dortmund
●  Hochschule Düsseldorf
●  Hochschule Ludwigshafen am Rhein
●  Technische Hochschule Nürnberg
●  Hochschule Osnabrück
●  Hochschule Ostwestfalen-Lippe
●  Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe
●  Westfälische Hochschule
 

16:30 Uhr
Podiumsdiskussion: Bildungsaufstieg geschafft – wo stehen wir im Jahr 2027?
Kai Gehring, MdB, Bündnis 90/Die Grünen
Prof. Dr. Bernd Kriegesmann, Westfälische Hochschule
Dr. Volker Meyer-Guckel, Stifterverband
Andreas Spranger, Deutsches Studentenwerk
 

18;00 Uhr
Abendessen und interaktiver Tagungsrückblick
 

20:00 Uhr
Ende der Veranstaltung
 

Moderation der Veranstaltung: Jan-Martin Wiarda, Berlin

 

Kontakt

Ansprechpartnerin zu organisatorischen Fragen:

Larissa Dickhaut
Projektmanagerin Bereich Wissenschaft
Stiftung Mercator
T 0201 24522-856
F 0201 24522-8856
E-Mail senden

 

Ansprechpartnerin zu inhaltlichen Fragen:

Bettina Jorzik

leitet im Stifterverband den Programmbereich "Lehre und akademischer Nachwuchs".

T 0201 8401-103
F 0201 8401-215

E-Mail senden