Eine Uni – ein Buch:
Veranstaltungen 2018/19

Eine Auswahl der Lesungen, Aktionen und sonstigen öffentlichen Veranstaltungen, die von den zehn in der zweiten Ausschreibungsrunde ausgezeichneten Hochschulen organisiert werden – in chronologischer Reihenfolge

November 2018

BREMEN
13. November 2018, 18:00 Uhr
Bremer Baumwollbörse, Wachtstraße 17-24, 28195 Bremen
Versklavung für Baumwolle: INPUTS liest aus Sven Beckerts "King Cotton" –  eine kritische Lesung und Diskussion mit internationalen Gästen
Gelesen und diskutiert werden Auszüge aus den Kapiteln 4 und 5. Moderatorin: Prof. Dr. Kerstin Knopf. Mitwirkende: Prof. Dr. Sabine Broeck, Prof. Dr. Gisela Febel und Dr. Detlev Quintern
Mehr Info auf der Website der Universität Bremen
 

MÖCKERN-FRIEDENSAU
14. November 2018, 19:00 Uhr
Aula der Theologischen Hochschule Friedensau, An der Ihle 2, 39291 Möckern-Friedensau
Die Ökonomie des Sabbats – Vortrag von Prof. Dr. Franz Segbers
Alles dreht sich um ökonomische Zwänge. Angesichts des Übergriffs des Kapitals auf das ganze Leben und die ganze Lebenszeit der Menschen enthält die Erinnerung an die Sabbat-Ökonomie ein kritisches Potenzial, das eine Alternative einer anderen Zukunft eines guten Lebens für alle modellieren kann. Die Sabbat-Ökonomie aus vorkapitalistischer Zeit ist nicht einfach nur eine geschichtlich überwundene Ökonomie, sondern hält Weisheiten und Einsichten für eine Ökonomie mit anderen ethischen Leitbildern in Erinnerung. Offen für alle Interessierten. Eintritt frei.
 

NÜRNBERG
15. November 2018, 13:00 bis 16:00 Uhr
Evangelische Hochschule Nürnberg, Hörsaal S 18, Eingang Roonstr. 27, 90429 Nürnberg
Dies academicus "Befreiung vom Überfluss"
Der Vortrag von apl. Prof. Dr. Niko Paech, Volkswirt, Umweltökonom und Autor des Buches "Befreiung vom Überfluss. Auf dem Weg in die Postwachstumsökonomie" wird begleitet von Elementen des partizipativen Theaters mit Studierenden im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit (Studienschwerpunkt Armut) zum Thema "Konsum". Eine intergenerationelle Musikaufführung "Musik verbindet Jung und Alt", die und von Studierenden im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit (Studienschwerpunkt Soziale Gerontologie) konzipiert wurde, wird außerdem gezeigt. Offen für alle Interessierten. Eintritt frei.
EVHN-Jahresprogramm (PDF)
 

BREMEN
16. November 2018, 18:00 Uhr
Überseemuseum, Bahnhofsplatz 13, 28195 Bremen
Öffentlicher Vortrag: Geschlechtsspezifische Gewalt in der Bekleidungsindustrie in Indien
Gerade in den prekären Arbeitsverhältnissen der globalen Textilindustrie, in der 80 Prozent Frauen beschäftigt sind, tritt geschlechtsspezifische Gewalt in Form von sexueller Belästigung, Diskriminierung bei der Jobauswahl oder unrechtmäßigen Kündigungen von schwangeren Frauen sehr häufig auf. Während des Vortrags werden die Referentinnen Mary Viyakula und Deepika Rao aus ihrer Arbeit gegen geschlechtsspezifische Gewalt (Gender Based Violence = GBV) in der indischen Textilindustrie berichten. Eintritt frei.
 

BREMEN
21. November 2018, 18:00 bis 20:00 Uhr
Deutsches Schiffahrtsmuseum, Hans-Scharoun-Platz 1, 27568 Bremerhaven
Baumwollabend im Deutschen Schiffahrtsmuseum: Die materielle Kultur des Baumwolltransports – Objektbegegnungen und Ausstellungskonzeption im Deutschen Schiffahrtsmuseum/Leibniz-Institut für maritime Geschichte
Ausgehend von einer Fühl- und Taststation zum Thema ‚Baumwolle’ in der Sonderausstellung „Zahn der Gezeiten – Maritime Schätze unter der Lupe“ soll danach gefragt werden, wie die Materialität von Schiffen und Transportlogistik den weltweiten Handel von Baumwolle mit ermöglicht und kulturell geprägt hat. Im Mittelpunkt stehen Begegnungen mit Artefakten und Archivalien aus der Sammlung des Museums rund um das Thema ‚Baumwollhandel’ sowie einen Ausblick auf die Rolle von Globalisierung und Handel in der neuen Gesamtausstellung des Museums. Der Eintritt in das Museum ist für alle Universitätsangehörige kostenlos.
 

AUGSBURG
22. November 2018, 18:30 Uhr
Universität Augsburg, Universitätsstraße, Juristische Fakultät (Gebäude H, Raum 1010)
Kreativität und Philosophie: Der Kreativitätsmythos
Warum Innovationen meist erfolglos sind, Kreative aber das Gegenteil behaupten – Vortrag von PD Dr. Jens Soentgen (Augsburg) im Rahmen der Reihe "Wissenschaft und Kreativität"
 

BERLIN
27. November 2018, 19:00 Uhr
Kunsthaus ACUD, Veteranenstr. 21, 10119 Berlin
Frankenstein – It's Alive! Dead Ladies Show: Mary Shelley / Ada Lovelace / Mary Wollstonecraft
Florian Duijsens und Katy Derbyshire zelebrieren regelmäßig in ihrem Podcast Frauen, die auf ihre Art und Weise zu Lebzeiten fabelhaft waren (und leider allzu oft vergessen werden). In dieser Ausgabe der "Dead Ladies Show" präsentieren sie mit ihrem Gast Laura Scuriatti, Professorin für Literatur am Bard College Berlin, in einem Mix aus Englisch und Deutsch gleich drei besondere und in ihrem Leben verflochtene Frauen – Mary Shelley, Ada Lovelace und Mary Wollstonecraft, während das Publikum einen speziell für diesen Abend kreierten Drink genießt. Eintritt: 5 Euro (ermäßigt: 3 Euro)
 

BERLIN
28. November 2018, 19:00 Uhr
ICI Berlin, Christinenstr.18-19, 10119 Berlin
Frankenstein - It's Alive! – Soul-Making. Gayatri Spivak's "Three Women’s Texts and a Critique of Imperialism" and Mary Shelley's Frankenstein
Gayatri Spivaks Aufsatz "Three Women's Texts and a Critique of Imperialism" ist ein grundlegender Theoriebaustein in der Postkolonial- und Feminismusforschung. Der Aufsatz ist auch eine Hommage an Mary Shelleys Frankenstein-Roman, dessen 200. Jahrestag mit dieser Podiumsdiskussion gefeiert wird. Nikita Dhawan (Universität Gießen), S. Pearl Brilmyer (University of Pennsylvania) und Catherine Toal (Bard College Berlin) werden mit Kathy-Ann Tan (Bard College Berlin) als Moderatorin den Spivak-Aufsatz mit Mary Shelleys Frankenstein-Roman in Beziehung setzen und die Bedeutung der Theorien im heutigen Forschungskontext diskutieren (in englischer Sprache). Eintritt frei.

 

BREMEN
29. November 2018, 18:00 bis 20:00 Uhr
Deutsches Schiffahrtsmuseum, Hans-Scharoun-Platz 1, 27568 Bremerhaven
Die materielle Kultur des Baumwolltransports – Objektbegegnungen und Ausstellungskonzeption
Ausgehend von einer Fühl- und Taststation zum Thema Baumwolle in der Sonderausstellung "Zahn der Gezeiten – Maritime Schätze unter der Lupe" soll danach gefragt werden, wie die Materialität von Schiffen und Transportlogistik den weltweiten Handel von Baumwolle mit ermöglicht und kulturell geprägt hat. Im Mittelpunkt stehen Begegnungen mit Artefakten und Archivalien aus der Sammlung des Museums rund um das Thema Baumwollhandel sowie einen Ausblick auf die Rolle von Globalisierung und Handel in der neuen Gesamtausstellung des Museums.

 

Dezember 2018

AUGSBURG
6. Dezember 2018, 18:30 Uhr
Universität Augsburg, Universitätsstraße, Juristische Fakultät (Gebäude H, Raum 1010)
Kreativität und Intuition: Entscheidungsfindung in einer komplexen und unsicheren Welt
Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Gaissmaier (Konstanz) im Rahmen der Reihe "Wissenschaft und Kreativität"
 

BREMEN
6. Dezember 2018, 19:00 bis 22:00 Uhr
Baumwollbörse, Wachtstraße 17-24, 28195 Bremen
King Cotton Club: Öffentlicher Performance-Abend
Was geschieht, wenn Leserinnen und Leser in den Text von "King Cotton" eintauchen? Welche Assoziationen, Imaginationen und Erinnerungen stellen sich ein, welche emotionalen Spuren hinterlässt die Lektüre? Welche überraschenden Bedeutungen tauchen dadurch auf? Im King Cotton Club I-III (Reading Room) stellen sich seine Mitglieder der Unvorhersehbarkeit solcher Vorgänge und experimentieren mit unterschiedlichen Zugängen zu Beckerts Text. Das performative Lesen mündet schließlich in einem öffentlichen Gespräch mit Aktionen und Zitaten (King Cotton Club IV). Eintritt frei.
Mehr Info auf der Website der Universität Bremen
 

MÖCKERN-FRIEDENSAU
10. Dezember 2018, 17:00 Uhr
Aula der Theologischen Hochschule Friedensau, An der Ihle 2, 39291 Möckern-Friedensau
Müdigkeitsgesellschaft – Filmvorführung mit Isabella Gresser
Der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete essayistische Dokumentarfilm der Künstlerin Isabella Gresser über den Philosophen Byung-Chul Han umkreist das Phänomen der Müdigkeit und seine Symptome. Sie begleitete ihn in seine Heimatstadt Seoul und an persönliche Orte in Berlin. Sie macht den kaum in der Öffentlichkeit auftretenden, zurückgezogen lebenden Philosophen fassbar und wirft die Frage auf, wie wir heute leben wollen. Offen für alle Interessenten. Eintritt frei.
 

MÖCKERN-FRIEDENSAU
10. Dezember 2018, 19:00 Uhr
Aula der Theologischen Hochschule Friedensau, An der Ihle 2, 39291 Möckern-Friedensau
Die Müdigkeitsgesellschaft oder andere Alternativen in Zeiten von Leistungsdruck – Podiumsdiskussion zum Abschluss der Veranstaltungsreihe
Als Abschluss der Veranstaltungsreihe zum Buch "Müdigkeitsgesellschaft" von Byung-Chul Han werden die Grenzen der Leistungsgesellschaft aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert. Auf dem Podium sprechen Andreas Fehrecke (Vorstand des Aufbruch e.V. für Suchthilfe, Suchtprävention, Sozialkaufhaus, ambulant betreutes Wohnen und Selbsthilfegruppen), Isabella Gresser (Künstlerin, die für den Essayfilm "Müdigkeitsgesellschaft" zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat), Prof. Dr. Silvia Hedenigg (Leiterin des Studiengangs Sozial- und Gesundheitsmanagement der Theologischen Hochschule Friedensau), Prof. Dr. Stefan Höschele (Dekan des Fachbereichs Theologie der ThHF) und eine Studentin oder ein Student. Offen für alle Interessenten. Eintritt frei.
 

BERLIN
13. Dezember 2018, 18:15 Uhr
Alte Nationalgalerie, Bodestraße 1-3, 10178 Berlin
Frankenstein – It's Alive! Nature and the Sublime
Nach einem Grußwort von Ralph Gleis, Leiter der Alten Nationalgalerie, werden Hans von Trotha (Author, Historiker und Journalist) mit Geoff Lehman (Bard College Berlin) und Susanne Märtens (Bard College Berlin) einige Gemälde der Alten Nationalgalerie mit Textausschnitten von Mary Shelleys Frankenstein-Roman verknüpfen, um das "Erhabene" an der visuellen, literarischen und philosophischen Schnittstelle zu ergründen. Die Idee des Erhabenen in der Natur, wie sie in der Ästhetik des späten 18. Jahrhunderts entstand, spielt sowohl in dem Frankenstein-Roman als auch in der bildenden Kunst der Zeit von Mary Shelley eine entscheidende Rolle. Welche Gefühle werden durch eine erhabene Erfahrung hervorgerufen und welche Vorstellungen von der Natur offenbaren diese? Diskussion in englischer Sprache. Bereits ab 17:00 Uhr ist eine Ausstellungsbesichtigung möglich. Eintritt frei.
 

MÖCKERN-FRIEDENSAU
Noch bis 14. Dezember 2018
Bibliothek der Theologischen Hochschule Friedensau, Ahornstraße 3, 39291 Möckern-Friedensau
Einer geht noch – Cartoons und Karikaturen auf Leben und Tod
30 Meister der Komischen Kunst widmen sich in ihren Werken dem, was uns alle erwartet. Sie nehmen den Kampf gegen das letzte Stündlein auf – denn eines ist gewiss: Sobald man über etwas lachen kann, verliert es Stück für Stück seinen Schrecken. Die Ausstellung der Caricatura Kassel und des Museums für Sepulkralkultur, Kassel, zeigt vom 5. November an, dass es durchaus möglich ist, über die ernsteste Angelegenheit der Welt zu lachen und gibt auch gleich die Anleitung dazu. Offen für alle Interessierten. Eintritt frei.

 

Januar 2019

AUGSBURG
10. Januar 2019, 18:30 Uhr
Universität Augsburg, Universitätsstraße, Juristische Fakultät (Gebäude H, Raum 1010)
Kreativität und Wissenschaftsverwaltung: Die Universität – Ort der Kreativität?
Erfahrungen und Einsichten aus der Leuphana Universität Lüneburg. Vortrag von Prof. Dr. Sascha Spoun (Lüneburg) im Rahmen der Reihe "Wissenschaft und Kreativität"
 

AUGSBURG
31. Januar 2019, 18:30 Uhr
Universität Augsburg, Universitätsstraße, Juristische Fakultät (Gebäude H, Raum 1010)
Abschlussveranstaltung der Reihe "Wissenschaft und Kreativität": Begrüßung und Impulsvortrag der Präsidentin, Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel. Science Slam mit Moderation von Horst Thieme. Foto-Ausstellung mit Empfang