Kompetenzerwerb im kritischen Umgang mit Daten

Data Literacy Education an deutschen Hochschulen

Welche Kompetenzen werden für den beruflichen Alltag und für die mündige Mitgestaltung in unserer Gesellschaft heute und in Zukunft benötigt? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Stifterverband in einer Reihe von Förderprogrammen und innovativen Projekten. Unter dem Dach der Initiative Future Skills setzt er sich dafür ein, eben jene Bedingungen, die für den Erwerb digitaler und weiterer relevanter Zukunftskompetenzen bedeutsam sind, zu verbessern. Dafür etabliert er Netzwerke, in denen relevante Akteurinnen und Akteure miteinander ins Gespräch kommen.

All dies passiert seit einiger Zeit auch in Data-Literacy-Initiativen, in denen Hochschulen daran arbeiten, eine Data Literacy Education fächerübergreifend und interdisziplinär zu etablieren. In unserer Gesellschaft und für den Einzelnen werden Daten und ihre Nutzung in Wertschöpfungsketten immer bedeutsamer.

Datennutzung birgt aber auch das Potenzial für neue Formen der Diskriminierung, die uns zu wiederum neuen ethischen Fragen führen. Daher brauchen wir eine bewusste und kritische Umgangskultur mit Daten. Bildungsinhalte und -prozesse müssen neue Kulturtechniken vermitteln, die es uns erlauben, die ethischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Wirkungsmächte von Daten fundiert einzuschätzen. Datenersterfassungen, -auswertungen und Konsequenzen im Umgang mit vermeintlich abstrakten Daten sollten in unterschiedlichsten Studienfächern erfahrbar, erlebbar und erlernbar gemacht werden: Das ist Ziel einer umfassenden Data Literacy Education und das Ziel der Arbeit in dem Data-Literacy-Education-Netzwerk des Stifterverbandes.

Der im Dezember 2021 veröffentlichte Sammelband ist beides: Werkstattbericht und wissenschaftliche Reflexion. Die Beiträge geben Einblicke in die Arbeit des Netzwerkes und berichten von den Erfahrungen beim Aufbau einer Data Literacy Education an den beteiligten Hochschulen. Aus ganz unterschiedlichen Perspektiven wirft der Sammelband Schlaglichter auf den aktuellen Stand der Data Literacy Education an deutschen Hochschulen. Und so unterschiedlich diese Perspektiven auch sein mögen, sie haben doch eines gemeinsam: Sie verdeutlichen die hohe gesellschaftliche Relevanz eines kompetenten und verantwortungsvollen Umgangs mit Daten und machen klar, dass es sich lohnt, daran zu arbeiten.

 

Aus dem Inhalt

Organisationsentwicklung
Beispiel: Hochschule Mannheim
Beispiel: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Beispiel: Technische Universität Dortmund
Beispiel: Universität Bielefeld
Beispiel: Universität Duisburg-Essen

Curriculare Integration – Wie nfindet Data Literacy Eingang in die Lehrpläne?
Entwicklung von Curricula
Beispiel: Ruhr-Universität Bochum
Beispiel: FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Einblick in den Lernraum – Inhalte, Methoden, Praxisbeispiele
Skalierbarkeit
Praxisnähe und Anwendungsbezug
Softwareintegration
Kollaboratives Lernen
Kompetenzorientiertes Prüfen
Voraussetzungsprüfungen und Assessments
Berücksichtigung heterogener Kompetenzniveaus
Interdisziplinarität
Individualisierung und Personalisierung

Potenziale digitaler Lehre
Potenziale in den Kompetenzentwicklungszielen digitaler Lehre: von Data Literacy zu Future Skills
Potenziale digitaler Lehr-Lern-Formate und Didaktiken
Zwei Fallbeispiele: DaLiCo und modal
Potenziale für digitale Lehre durch hochschulübergreifende Zusammenarbeit

Qualifizierung von Lehrenden
Beispiel für die Qualif izierung von hauptamtlich Lehrenden: Projekt Daten Lesen Lernen
Beispiel für die Qualif izierung von studentisch Lehrenden: Mannheimer Modell
Data Literacy lehren und lernen: Fähigkeiten der Lehrenden und externe Gelingensbedingungen

Kooperationen
Zusammenarbeit mit Praxispartnern bei der Konzeptionierung von Data-Literacy-Education-Programmen
Zusammenarbeit mit Praxispartnern im hochschulischen Kontext
Zusammenarbeit mit Praxispartnern bei der strukturellen Weiterentwicklung der Data Literacy Education

Data Ethics
Was ist Data Ethics?
Ziele der Vermittlung von Kompetenzen im Bereich Data Ethics
Struktur von Data Ethics Education
Lehrmethoden

Die Data-Literacy-Charta
Leitprinzipien
Unterzeichnerinnen und Unterzeichner

 

Johanna Ebeling, Henning Koch, Alexander Roth-Grigori (Hrsg.):
Kompetenzerwerb im kritischen Umgang mit Daten
Data Literacy Education an deutschen Hochschulen
Edition Stifterverband. Essen 2021
ISBN: 978-3-922275-98-5
108 Seiten