Alt text

Deutsche SchülerAkademie: Startschuss für den Akademiesommer

03.07.2018

Über 1.000 Schülerinnen und Schüler sind in diesem Jahr wieder mit dabei, wenn die Akademien der Deutschen SchülerAkademie (DSA) ihre Pforten öffnen. Das teilte das bundesweite Talentförderzentrum Bildung & Begabung in Bonn mit.

Zwischen Juli und September 2018 bearbeiten die Teilnehmer an verschiedenen Standorten gemeinsam spannende Themen und erhalten Einblicke in die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens.

Die Akademien der Deutschen SchülerAkademie und ihrer Partner finden von Juli bis September über das gesamte Bundesgebiet verteilt sowie zum Teil im Ausland statt und dauern jeweils bis zu 16 Tage. Den Anfang machen am 5. Juli 2018 die Akademien in Braunschweig und Grovesmühle. An jeder Akademie nehmen rund 100 besonders begabte und engagierte Schüler der gymnasialen Oberstufe teil. Kurstitel wie "Mikrogravitation mit Raketen", "Industrie 4.0" oder "Punk" versprechen ein spannendes und abwechslungsreiches Akademieprogramm 2018.  In den Kursen befassen sich die Jugendlichen mit interdisziplinären, wissenschaftlichen Themen. Die Inhalte werden in jedem Jahr mit Wissenschaftlern, Lehrern und anderen Experten erarbeitet.

Neben der Kursarbeit erwartet die Schüler ein interessantes und abwechslungsreiches Freizeitangebot, das sie größtenteils selbst gestalten – ob Geocaching, Ölmalerei, ein Quidditch-Turnier oder Exkursionen.  Einen zentralen Platz nimmt auch die Musik ein: Am Ende jeder Akademie laden die Teilnehmer zu einem öffentlichen Konzert ein, bei dem sie präsentieren, was sie gemeinsam einstudiert haben.

Die Deutsche SchülerAkademie kann auf eine mittlerweile dreißigjährige Geschichte zurückblicken. Die erste Akademie fand im Jahr 1988 statt. "Das Interesse an den Akademien ist seither kontinuierlich gestiegen", so der Leiter der DSA, Volker Brandt. "Inzwischen bewerben sich durchschnittlich zwei Schülerinnen und Schüler auf einen verfügbaren Akademieplatz." Insgesamt gingen in diesem Jahr 2.171 Bewerbungen ein. Entscheidende Voraussetzungen für die Teilnahme sind eine herausragende intellektuelle Leistungsfähigkeit sowie hohe Motivation und Lernbereitschaft. In Untersuchungen konnte der große Nutzen der Akademien für die Jugendlichen mehrfach nachgewiesen werden.

 

Bildung & Begabung ist das Talentförderzentrum des Bundes und der Länder. Mit Wettbewerben und Akademien hilft es Jugendlichen, ihre Stärken zu entdecken – unabhängig davon, auf welche Schule sie gehen oder aus welcher Kultur sie stammen. Mit Informationen und Weiterbildungsangeboten unterstützt es Lehrer, Schüler, Eltern und außerschulische Talentförderer. Bildung & Begabung ist eine Tochter des Stifterverbandes. Förderer sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Kultusministerkonferenz. Schirmherr ist der Bundespräsident.

Pressekontakt