Alt text

Vielfalt verstehen. Zusammenhalt stärken

29.06.2017 - Berlin

Erste Ergebnisse des ZiviZ-Surveys 2017

Vereine, Stiftungen und andere Organisationen sind wichtige Orte bürgerschaftlichen Engagements. Gleichzeitig heißt es immer wieder, dass insbesondere der Verein in der Krise stecke: Mitgliederzahlen gehen zurück, immer weniger freiwillig Engagierte sind für Leitungsaufgaben zu gewinnen, finanzieller Druck macht sich breit, bürokratische Anforderungen nehmen stetig zu, lauten die Befürchtungen. Ob die deutsche Zivilgesellschaft tatsächlich in der Krise steckt, ließ sich mit den neuen Daten des ZiviZ-Surveys überprüfen.

Der zweite Teil der Veranstaltung widmete sich dem Themenschwerpunkt Integration – gefördert von der Robert Bosch Stiftung und der Stiftung Mercator. Denn unstrittig ist, dass zivilgesellschaftliche Organisationen wichtige Beiträge zur sozialen Integration leisten können. Wie die Ergebnisse zum Integrationsbeitrag der Organisationen interpretiert werden können und welche Rückschlüsse engagementfördernde Akteure daraus ziehen sollten, war Gegenstand der abschließenden Podiumsdiskussion.

29. Juni 2017, 13:30 bis 19:00 Uhr
F.A.Z. Atrium
Mittelstraße 2-4, 10117 Berlin

Foto: Elke Jung-Wolff
Begrüßung und Einführung durch Prof. Dr. Andreas Schlüter, Generalsekretär des Stifterverbandes
Foto: Elke Jung-Wolff
Zahlreiche Gäste waren zur Veranstaltung im F.A.Z. Atrium in Berlin erschienen.
Foto: Elke Jung-Wolff
Die organisierte Zivilgesellschaft aus Sicht der Wissenschaft: Prof. Dr. Jürgen Schupp (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung)
Foto: Elke Jung-Wolff
Die organisierte Zivilgesellschaft aus Sicht der Praxis: Dr. Gerhard Timm (Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V.)
Foto: Elke Jung-Wolff
Die Möglichkeit für das Publikum, Rückfragen zu stellen, wurde rege genutzt.
Foto: Elke Jung-Wolff
Die Ergebnisse des ZiviZ-Surveys 2017 standen im Mittelpunkt der Veranstaltung im F.A.Z. Atrium.
Foto: Elke Jung-Wolff
Thementisch Arbeitsmarktintegration: Dr. Anael Labigne (ZiviZ im Stifterverband) und Nicolas von Hahn (J.P. Morgan) (v.li.)
Foto: Elke Jung-Wolff
Thementisch Migrantenorganisationen: Matthias Burkhardt (Bundesministerium des Innern) und Jana Priemer (ZiviZ im Stifterverband)
Foto: Elke Jung-Wolff
Thementisch Flüchtlingshilfe: Dr. Felix Streiter (Stiftung Mercator), Magdalena Skurnog (ZiviZ im Stifterverband) und Lisa Veyhl (Robert Bosch Stiftung) (v.li.)
Foto: Elke Jung-Wolff
Abschließende Podiumsdiskussion: Welche Rückschlüsse aus den Ergebnissen des ZiviZ-Surveys sollten engagementfördernde Akteure ziehen?

 
13:30 Uhr
Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Andreas Schlüter, Generalsekretär, Stifterverband, Essen
 

13:40 Uhr
Organisierte Zivilgesellschaft: Vielfalt verstehen

Ergebnisse des ZiviZ-Surveys 2017
Dr. Holger Krimmer, Mitglied der Geschäftsleitung der Wissenschaftsstatistik und Leiter der Geschäftsstelle ZiviZ im Stifterverband, Berlin
Jana Priemer, Projektleiterin, ZiviZ im Stifterverband, Berlin

Kommentar 1: Perspektive Wissenschaft
Prof. Dr. Jürgen Schupp, Direktor, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin

Kommentar 2: Perspektive der Praxis
Dr. Gerhard Timm, Geschäftsführer, Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V., Berlin

Rückfragen aus dem Publikum
 

15:30 Uhr
Thementische

Flüchtlingshilfe 
Magdalena Skurnog, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, ZiviZ im Stifterverband, Berlin
Dr. Felix Streiter, Leiter Bereich Wissenschaft, Stiftung Mercator, Essen
Lisa Veyhl, Projektmanagerin, Robert Bosch Stiftung, Stuttgart

Arbeitsmarktintegration
Nicolas von Hahn, Executive Director, J.P. Morgan, Frankfurt
Dr. Anael Labigne, Projektleiter, ZiviZ im Stifterverband, Berlin

Migrantenorganisationen
Matthias Burkhardt, GZ2 Rechtsangelegenheiten und Maßnahmen der Integration, Bundesministerium des Innern, Berlin
Jana Priemer, Projektleiterin, ZiviZ im Stifterverband, Berlin
 

16:30 Uhr
Pause
 

17:00 Uhr
Zusammenhalt stärken

Podiumsdiskussion
Ulrich Weinbrenner, Leiter des Stabes Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Integration, Bundesministerium des Innern, Berlin
Thomas Heppener, Referatsgruppenleiter "Demokratie und Vielfalt", Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin
Breschkai Ferhad, stellvertretende Geschäftsführerin, Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. , Dortmund

Dialog mit dem Publikum

Moderation: Dr. Holger Krimmer, Mitglied der Geschäftsleitung der Wissenschaftsstatistik und Leiter der Geschäftsstelle ZiviZ im Stifterverband, Berlin
 

18:00 Uhr
Empfang
 

 

Kontakt

Ansprechpartnerin zu organisatorischen Fragen:

Angelina Franco

ist Teamassistentin in der Geschäftsstelle ZiviZ.

T 030 322982-304
F 030 322982-569
E-Mail senden