Alt text

Forschungsgipfel 2021

19.05.2021 - Online

19. Mai 2021, 9:30 bis 14:30 Uhr
Online (mit Livestream)

Das Innovationssystem der nächsten Generation

Was braucht es für ein zukunftsfähiges Innovationssystem in Deutschland? Wie sollte das Innovationssystem der nächsten Generation aussehen? Der Forschungsgipfel 2021 geht mit Blick auf die Bundestagswahl diesen Fragen nach.

Die deutsche und die europäische Forschung und Industrie haben während der Coronapandemie ihr Innovationspotenzial unter Beweis gestellt. Aber nicht zuletzt durch veränderte Wettbewerbsbedingungen gibt es eine Reihe von Herausforderungen, die bewältigt werden müssen, um dieses Potenzial auch in Zukunft auszuschöpfen. Im Zentrum des Forschungsgipfels stehen daher zwei Themenschwerpunkte: Zum einen geht es darum, wer das Innovationssystem steuert und welche Rollen und Lenkungskraft der öffentlichen Hand und anderen Akteuren derzeit zukommen. Zum anderen stellt sich die Frage, welche Schlüsseltechnologien gestärkt bzw. entwickelt werden sollten.

Der Forschungsgipfel versammelt seit 2015 jährlich Entscheiderinnen und Entscheider, Expertinnen und Experten sowie Vordenkerinnen und Vordenker aus Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik, um gemeinsam Antworten auf gegenwärtige Fragen und Herausforderungen in der Forschungs- und Innovationspolitik zu finden. Er wird vom Stifterverband, der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) und der VolkswagenStiftung organisiert und fördert als interdisziplinäres Forum Dialog und Vernetzung.

 

Programm

Ab 9:30 Uhr
Öffnung der Konferenzplattform Converia
 

10:00 Uhr
Begrüßung

Gespräch mit
Prof. Dr. Dr. Andreas Barner, Präsident, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Prof. Dr. Gerald Haug, Präsident, Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina
 

10:20 Uhr
Impuls
Prof. Dr. Uwe Cantner, Vorsitzender, Expertenkommission Forschung und Innovation
 

10:30 Uhr
Inner Circle 1 – Steuerung des Innovationssystems
Sollte die deutsche F&I-Politik stärker proaktiv, strategisch und normativ ausgerichtet werden und gezielt Transformationsprozesse anstoßen und steuern? Wie kann dies gelingen?

Dr. Bita Daryan, Group Strategy, Volkswagen
Prof. Dr. Lars Feld, Direktor, Walter Eucken Institut, Universität Freiburg
Prof. Dr. Steffen Huck, Direktor der Abteilung "Ökonomie des Wandels", Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
Dr. Henriette Litta, Geschäftsführerin, Open Knowledge Foundation
Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas, Staatssekretär, Bundesministerium für Bildung und Forschung
Prof. Sylvia Schwaag Serger, Professor Research Policy, Universität Lund/Schweden
Dr. Ulrike Tagscherer, Chief Innovation Officer, Kuka Aktiengesellschaft
Moderation: Prof. Dr. Uwe Cantner, Vorsitzender, Expertenkommission Forschung und Innovation
 

11:15 Uhr
Fragen und Diskussion mit dem Publikum
 

11:35 Uhr
Zwischenfazit
Prof. Dr. Dr. Andreas Barner, Präsident, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Prof. Dr. Gerald Haug, Präsident, Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina
 

11:45 Uhr
Mittagspause
 

12:30 Uhr
Willkommen zurück

Gespräch mit
Prof. Dr. Dr. Andreas Barner, Präsident, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Prof. Dr. Gerald Haug, Präsident, Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina
 

12:45 Uhr
Grundsatzrede
Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin
 

12:55 Uhr
Inner Circle 2 – Technologische Souveränität in Deutschland und Europa
Welche Schlüsseltechnologien und Infrastrukturen müssen in Zukunft gestärkt oder entwickelt werden? Wie werden diese identifiziert und aufgebaut?

Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin
Dr. Martin Brudermüller, Vorsitzender des Vorstandes, BASF SE
Prof. Dr. Jakob Edler, Geschäftsführender Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI
Prof. Dr. Christoph Huber, Mitbegründer und Mitglied des Aufsichtsrats, BioNTech
Dr. Reinhard Ploss, Vorstandsvorsitzender, Infineon Technologies AG
Dr. Sebastian Thrun, Mitbegründer und CEO, Udacity
Moderation: Dr. Georg Schütte, Generalsekretär, VolkswagenStiftung
 

13:45 Uhr
Fragen und Diskussion mit dem Publikum
 

14:15 Uhr
Abschluss und Ausblick
Prof. Dr. Dr. Andreas Barner, Präsident, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Prof. Dr. Gerald Haug, Präsident, Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina
 

14:30 Uhr
Ende der offiziellen Veranstaltung
 

14:35 Uhr
Forschungsgipfel Nachlese
Offenes Diskussionsangebot für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Moderiert von Dr. Anaël Labigne, Leiter Unternehmensengagement und Mitglied der Geschäftsleitung, ZiviZ gGmbH im Stifterverband
 

Tagesmoderation: Tanja Samrotzki, Journalistin und Moderatorin

Stand: 10. Mai 2021

 

Gefördert durch:
Bayer AG
Boehringer Ingelheim GmbH
Deutsche Shell Holding GmbH
Dr. jur. Tessen von Heydebreck
Elsevier GmbH
HARTING Stiftung & Co. KG
Jenoptik AG
Karl Schlecht Stiftung
LAMILUX Heinrich Strunz Holding GmbH & Co. KG
LEPPER Stiftung
OHB SE
Volkswagen AG
Vorwerk & Co. KG
Wiegel Gebäudetechnik GmbH