Alt text

Gut kombiniert: Universität zu Kiel erhält Hochschulperle des Monats August

23.08.2018

Die Universität zu Kiel vereint drei wichtige, aber oft vernachlässigte Arbeitsbereiche in einem Vizepräsidentenamt. Und macht damit die Bereiche Lehramt, Wissenschaftskommunikation und Weiterbildung zur Chefsache. Dafür vergibt der Stifterverband die Hochschulperle des Monats August 2018.

Foto: Schön/CAU
Ilka Parchmann, Vizepräsidentin für Lehramt, Wissenschaftskommunikation und Weiterbildung der CAU

Was haben Lehramt, Wissenschaftskommunikation und Weiterbildung gemein? Auf den ersten Blick nicht viel, außer dass diese Aufgaben an einer Universität in der Regel unter einer mangelnden Wertschätzung leiden.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) hat diesen drei Bereichen eine starke Stimme gegeben und sie in der Denomination einer Vizepräsidentin vereint. Dafür verleiht der Stifterverband der Universität zu Kiel die Hochschulperle des Monats August 2018.

"Diese Kombination und strategische Verankerung innerhalb der Hochschulleitung ist einzigartig an deutschen Hochschulen. Damit gibt sich die Universität in der qualitätsgesicherten Weiterentwicklung dieser Handlungsfelder ein starkes Profil und sendet ein wichtiges Signal", betont die Jury des Stifterverbandes.

Die Denomination "Vizepräsidentin für Lehramt, Wissenschaftskommunikation und Weiterbildung" gibt es seit Mai 2017.

 

Hochschulperlen sind innovative, beispielhafte Projekte, die in einer Hochschule realisiert werden. Weil sie klein sind, werden sie jenseits der Hochschulmauern kaum registriert. Weil sie glänzen, können und sollten sie aber auch andere Hochschulen schmücken. Jeden Monat stellt der Stifterverband eine Hochschulperle vor. Aus den Monatsperlen wird einmal im Jahr per Abstimmung die "Hochschulperle des Jahres" gekürt.

Pressekontakt

Nadine Bühring

ist Kommunikationsmanagerin im
Stifterverband.

T 0201 8401-159
F 0201 8401-459

E-Mail senden

Ansprechpartner an der
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel:

Boris Pawlowski
T 0431 880-3004
E-Mail senden