Alt text

Impulse für die digitale Lehre: Fellowships für Lehrende an nordrhein-westfälischen Hochschulen

28.03.2019

Ministerin Pfeiffer-Poensgen: Chancen der Digitalisierung nutzen – Bewerbungen für 40 Fellowships bis 12. Juli 2019 möglich

Die Digitalisierung verändert die wissenschaftliche Lehre. Wichtige Impulse für diese Entwicklung gibt das Fellowship-Programm für Innovationen in der digitalen Hochschullehre: Wissenschaftler erhalten Fellowships von bis zu 50.000 Euro, um innovative Lehrvorhaben zu entwickeln und zu erproben. Das Land stellt hierfür pro Jahr zwei Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm ist 2016 als gemeinsame Initiative des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft und des Stifterverbandes gestartet.

In der aktuellen Ausschreibungsrunde werden zum ersten Mal auch sogenannte Tandem-Fellowships vergeben. Bei diesen Tandems kooperieren zwei Lehrende verschiedener Hochschulen miteinander. Hierfür ist eine Förderung von bis zu 100.000 Euro für ein Jahr möglich. Bis zum 12. Juli 2019 können sich Lehrende nun für die Förderung im Jahr 2020 bewerben.

"Digitale Lehr- und Lernformate unterstützen den Lernerfolg in der Präsenzlehre an den Hochschulen und bieten zugleich neue Möglichkeiten des Austausches sowie der Kooperation zwischen den Lehrenden. Dies unterstützen wir in der aktuellen Ausschreibung durch den Fokus auf die Kooperation von Lehrenden in Tandem-Fellowships und eine konsequente Ausrichtung auf die Förderung offener Bildungsressourcen", sagte Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen.

"Mit dem Programm wollen wir erreichen, dass digitale Medien im Hörsaal intensiver eingesetzt werden", erklärte Andreas Schlüter, Generalsekretär des Stifterverbandes. "Durch eine digitale Hochschullehre wird das Lernen und Lehren passgenauer gestaltet. Die Studierenden können durch den selbstverständlichen Umgang mit digitalen Medien bestens auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes vorbereitet werden."

Antragsberechtigt sind Lehrende, die an Hochschulen in staatlicher Trägerschaft oder an staatlich refinanzierten Hochschulen des Landes tätig sind. Für das Fellowship-Programm stellt das Land Nordrhein-Westfalen bis 2021 insgesamt bis zu zehn Millionen Euro bereit. Jährlich werden bis zu 40 dieser Förderungen für Innovationen in der digitalen Hochschullehre vergeben.

 

Pressekontakt

Peggy Groß

ist Kommunikationsmanagerin im Stifterverband.

T 030 322982-530
F 030 322982-515

E-Mail senden

Ansprechpartner im Ministerium für Kultur und
Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Hermann Lamberty
Pressesprecher
T 0211 896-4790
F 0211 896-4575
E-Mail senden