Alt text

Schulperle des Monats geht nach Sachsen-Anhalt

21.12.2022

Die letzte Schulperle des Monats, die der Stifterverband im Jahr 2022 vergibt, erhält die Seelandschule Nachterstedt. Die Sekundarschule im Salzlandkreis (Sachsen-Anhalt) stärkt mit der Arbeitsgemeinschaft "Ehrenamt" die soziale Verantwortung von Jugendlichen.

 
Kern des Projekts ist eine Zusammenarbeit der Schule mit der Freiwilligen Feuerwehr und dem Rettungsdienst der Seelandregion, die während der Pandemiezeit keinen Nachwuchs werben und ausbilden konnten. Die gemeinsam ins Leben gerufene Arbeitsgemeinschaft soll nicht nur diesem Missstand begegnen, sondern gleichzeitig auch den Schülerinnen und Schülern die Chance eröffnen, sich zu engagieren.

Jeden Donnerstag kommen freiwillig Vertreterinnen und Vertreter der Feuerwehr oder des Rettungsdienstes mit ihren Ausbildungsgeräten an die Schule. Zwei Stunden lang schulen sie 21 Mädchen und Jungen, etwa wie man sich bei einem Notfalleinsatz richtig verhält und wie die Geräte technisch funktionieren. "Die Freiwillige Feuerwehr steht für Teamfähigkeit, Kameradschaft und Gemeinschaft. Gerade diese Werte müssen in der heutigen Zeit wieder an Wichtigkeit gewinnen", erklärt Ulrike Lukoschus, die als Lehrerin an der Seelandschule arbeitet und als Vorsitzende des Fördervereins diese AG besonders unterstützt. Das mit der Auszeichnung als Schulperle verbundene Preisgeld in Höhe von 500 Euro soll für Übungs- und Verbrauchsmaterial verwendet werden.

Die Initiative vermittelt den Schülerinnen und Schülern weit mehr als nur Fachwissen, sondern insbesondere auch ein Gefühl dafür, dass sie selbst etwas Sinnstiftendes für die Gemeinschaft tun können. Die Jury des Stifterverbandes würdigt die Arbeitsgemeinschaft "Ehrenamt" als ein Projekt, das Jugendlichen niedrigschwellig vermittelt, Verantwortung für andere zu übernehmen und damit auch resilienter für künftige gesellschaftliche Krisensituationen zu sein.

 

Mit der Schulperle hat der Stifterverband aus der Schulgemeinschaft entstandene Projekte ausgezeichnet, die in besonderer Weise das Leben und Lernen an der Schule bereichern und eine chancengerechte, zukunftsgewandte, zeitgemäße Bildung fördern. Jeden Monat wurde im Jahr 2022 eine Schulperle zu dem Thema "Lernen aus der Pandemie" vergeben. Die ausgezeichneten Projekte erhalten jeweils 500 Euro Unterstützung und Zugang zum Bildungsnetzwerk des Stifterverbandes.

Pressekontakt

Peggy Groß

ist Pressesprecherin des Stifterverbandes.

T 030 322982-530

E-Mail senden