Alt text

Stifterverband stärkt Integration durch Förderung von Sprachkursen mit Lehramtsstudierenden

13.02.2017

Der Stifterverband fördert mit einer neuen Initiative den Spracherwerb für Flüchtlinge.

Mit dem Förderprogramm werden Lehramtsstudierende als neues qualifiziertes Lehrpersonal für den Sprachunterricht gewonnen, um das Angebot von Sprachkursen für Flüchtlinge schnellstmöglich auszubauen.

Es gibt zu wenige Lehrkräfte, um genügend Sprachkurse für Flüchtlinge oder Menschen mit Migrationshintergrund anzubieten. Jetzt sucht der Stifterverband Hochschulprojekte, die Lehramtsstudierende in den Sprachunterricht für Flüchtlinge integrieren.

"Mit der Förderlinie bekommen mehr Flüchtlinge die Chance, unsere Sprache zu lernen und an unserem gesellschaftlichen Leben teilzunehmen", sagt Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär des Stifterverbandes. "Die Lehramtsstudierenden erhalten gleichzeitig ein hohes Maß an Praxiserfahrungen im Rahmen ihrer Lehrerausbildung, im interkulturellen Bereich und vor allem beim Ausbau ihrer Kompetenzen zur Vermittlung von Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache."

Verbunden mit einer Projektförderung ist die Teilnahme am Netzwerk "Stark durch Diversität: Förderung interkultureller Kompetenzen in der Lehrerausbildung", einer gemeinsamen Initiative mit der Schöpflin Stiftung. Hier können sich Projektverantwortliche und Lehramtsstudierende aufgrund ihrer Erfahrung über die Bedeutung interkultureller Kompetenzen in der Lehrerausbildung austauschen.

Bewerben können sich alle staatlichen, privaten und staatlich anerkannten Hochschulen, deren Projekte es ermöglichen, Lehramtsstudierende im Bereich der Sprachvermittlung einzusetzen und zu begleiten. Ein Projekt kann mit bis zu 60.000 Euro bei seiner Umsetzung unterstützt werden. Bis zu zehn Hochschulprojekte werden gefördert. Bewerbungsschluss ist am 28. April 2017.

Die Initiative "Spracherwerb stärken – Lehramtsstudierende gewinnen" ist Teil des Sonderprogramms "Integration durch Bildung". Mit diesem Förderprogramm unterstützt der Stifterverband die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt.

 

Pressekontakt

Peggy Groß

ist Kommunikationsmanagerin im Stifterverband.

T 030 322982-530
F 030 322982-515

E-Mail senden

Ann-Katrin Schröder-Kralemann

leitet im Stifterverband den Programmbereich "Hochschule und Wirtschaft".

T 0201 8401-140
F 0201 8401-215

E-Mail senden